Mein Konto Spaniens Qualittsweine aus der Levante- Neue Weine, Entdeckungen, wichtige Informationen Warenkorb (0) Spaniens Qualittsweine aus der Levante expovina weinwelt limmatschiff Kontakt Spaniens Qualittsweine aus der Levante AGB Spaniens Qualittsweine aus der Levante- Neue Weine, Entdeckungen, wichtige Informationen Über uns    
Spaniens Qualittsweine aus der Levante

TWC News

Beachten Sie bitte, dass ältere News eine beschränkte Verfügbarkeit haben.

Spaniens Qualittsweine aus der Levante

Fr, 13. Nov. 2009
 
Was die anderen knnen, knnen wir schon lange, sagte man sich in der Levante, im Hinterland der sdlichen Ostkste in den DOs Valencia, Utiel-Requena, Jumilla, Yecla und Alicante. Und man konnte dabei einen Trumpf namens Monastrell ausspielen. Monastrell, die rote Leitsorte der Levante, heisst in Frankreich Mourvdre, in bersee Mataro und wird meistens mit anderen Sorten assembliert, nur selten sortenrein abgefllt. Denn der Monastrell, alkoholstark und tanninreich, neigt zu einer gewissen Krautigkeit und zu animalischen Tnen, wenn die Trauben nicht sorgfltig gelesen und gekeltert werden, Oxidation nicht vermieden wird. Genau daran haperte es aber bei den Tankweinen. Deren Trauben werden auch heute noch lastwagenweise angeliefert und sehen nie einen Sortiertisch.

Parallel dazu hat sich ein Qualittsbewusstsein entwickelt. Oft beim gleichen Erzeuger. So verarbeitet die Genossenschaftskellerei La Purisima in Yecla ihr Traubengut zu 90 Prozent zu Kurantware, den Rest fllt sie in Flaschen. Mit wirklich staunenswerten Ergebnissen.

Auch beim Nachbarn, den Bodegas Castaño, fhrt man zweigleisig. Und das, obwohl Firmengrnder Ramon Castaño der eigentliche Wegbereiter der neuen Welle war. Konsequent auf Qualittsweine setzt man inzwischen bei der Castaño-Tochter Bodegas Sierra Salinas in Villena in der DO Alicante. Oder bei den Bodegas El Nido in Jumilla, an denen die Bodegas Juan Gil wesentlich beteiligt sind. Aber die allgemeine Zweigleisigkeit wird wohl bleiben. Die Offenweine sind eine (zu) sichere Einnahmequelle.

Trockene Bden, tiefe Wurzeln

Die Levante hat in Meeresnhe ein mediterranes, im hgeligen Hinterland ein trockenes, heisses Klima. Regen fllt selten. Die Monastrell-Reben wachsen auf Kalksteinbden, meist «en vaso»: in der bodennahen Gobelet-Form, ohne Drahtrahmen, ganz auf sich allein gestellt. Ihre Wurzeln reichen mehrere Meter tief. Bewssert werden sie nicht.

Diese knorrigen Bsche sind der eigentliche Schatz der Region. Sie sind zumeist ber 50 Jahre alt und «pie franco», also wurzelecht, nicht auf reblausresistente Unterlagsreben gepfropft. Der Ertrag ist niedrig und die Gefahr gross, dass die Reben in extrem heissen Jahren unter Trockenstress leiden, dann Zucker, aber keine Tannine mehr produzieren. Wer sich nicht auf die Natur allein verlassen und seinen Ertrag absichern will, stellt auf Drahtrahmenerziehung und Trpfchenbewsserung um. Die weitaus meisten Kellereien sind schmucklose Zweckbauten. Wer Winzer-Romantik sucht, ist in der Levante ohnehin am falschen Ort. Denn die wirklich sehenswerten Weingter sind moderne, funktionelle Bauten. So die Bodegas Sierra Salinas mit ihrer khlen Architektur, mehr noch aber mit ihren dreistckigen, bereinander angeordneten und blitzblanken Vinifikationsanlagen, die dem Gesetz der Schwerkraft folgen – oben die Anlieferung, in der Mitte die Grtanks, unten die Fasslager.

Oder dann: Senorio de Barahonda, ein 2004 erbautes Weingut, das sich dem Publikum geffnet hat, inklusive eines Restaurants, in dem zeitgemsse spanische Kochkunst zelebriert wird. Eine der grssten Fragen in der Levante lautet mangels langjhriger Erfahrung: Wie altern die Weine? Eine erste Antwort darauf lieferte ein 1996er Monastrell von Castaño: fast perfekt. Eine andere: Soll man den Monastrell reinsortig ausbauen oder assemblieren?

Wer bei Weinen die Ecken und Kanten nicht scheut, setzt eher allein auf Monastrell. Wer gesoftete Weine vorzieht, wird die Assemblagen mit Anteilen von Cabernet Sauvignon, Syrah, Petit Verdot oder Tempranillo whlen. So einfach ist die Sache jedoch nicht. Auch Weine aus 100 Prozent Monastrell knnen ganz schn schmusig sein. Besonders, wenn sie sich als Sssweine prsentieren. Aber das ist ein anderes Thema. Die Schweiz ist pro Kopf gerechnet der weltweit grsste Abnehmer spanischer Flaschenweine. Prognose: Der innerspanische Konkurrenzkampf wird zunehmen, die Qualitt dadurch weiter steigen und der Anteil der Levante-Weine grsser.

Quelle: Tages-Anzeiger, 13. Nov. 09
 

» weiterführende Links «
Alle Artikel aus anzeigen
Alle Artikel aus anzeigen
Alle Artikel von anzeigen


 
Total 177
 
  [11-20] [21-30] [31-40]
 Datum  Titel
 22. 9. 21   Schweizer Weine - einfach bis  
 12. 5. 20   Malbec - ARG, FR, CH - passt i 
 2. 5. 19   Diese Weissweine gehören in I 
 5. 11. 18   Henri und Juliette 
 13. 10. 17   WineryArt Bodegas, Mislata 
 18. 9. 17   3 neue Portugiesen 
 24. 4. 17   2CH-Klassiker wieder verfgbar 
 24. 3. 17   3 herrliche Frhlingsweine - w 
 13. 3. 17   Fondue, Raclette - auf dem Bal 
 11. 3. 17   Verdejo - Bodegas Mocn · Spa 

 

Warenkorb (0)
» TWC News «
Chasselas-Heida-Arneis Vin de Pays SuisseSchweizer Weine - einfach bis exquisit - Wallis
Mi, 22. Sept. 2021
Das Salgesch ist wei herum bekannt. Jene, die schon mal den Fulminato geniessen konnten, wissen genau, was gemeint ist :-)
Nun stehen aus dem s...

Fulminata appassimento Vin de Pays SuisseMalbec - ARG, FR, CH - passt immer
Di, 12. Mai 2020
Ja, Malbec. Eine tolle Traube. Ganz alleine, wie oift in ARG Argentinien gesehen, als Assemblage aus dem Bordeaux FR Frankreich oder ganz lokal aus de...

 
Andreas Flükiger - TheWineCompany.ch
Andreas Flükiger
PayPal verified Mastercard Visa PayPal
TWINT